Das neue USZ als urbaner Ort

USZ Kernareal vom Gloriapark aus gesehen

Die bauliche Gesamterneuerung des USZ ist für das Spital von grosser Bedeutung. Denn ein Grossteil der bestehenden Gebäude wird die Ansprüche der modernen Spitzenmedizin mittelfristig nicht mehr erfüllen können. Moderne Medizintechnik benötigt mehr Fläche, höhere Räume sowie eine grössere Traglast der Geschosse. Weil die Medizin von heute auch anders organisiert ist als noch vor einigen Jahrzehnten, braucht es zudem andere Raumstrukturen.

Das von den Architekten Christ & Gantenbein entworfene Ensemble bietet vielfältige Räume, in denen sich Menschen wohl fühlen können. In der ersten Etappe besteht der Neubau aus zwei Gebäuden, die später durch drei zusätzliche ergänzt werden. Die Neubauten stehen im Dialog mit den historischen Bauten von Haefeli Moser Steiger, bleiben in ihrem architektonischen Ausdruck aber eigenständig. Neue Freiräume ermöglichen einer breiten Öffentlichkeit die Durchquerung und die Nutzung des Areals und schaffen eine ganz neue Verbindung zu den Institutionen.

Zur Projektseite des USZ →

Comments are closed.